Martin Rios auf Erfolgspfaden

Gegen Ende Saison ist Martin nochmals zu Höchstform aufgelaufen und hat zweimal SM-Medaillen geholt: zuerst Gold an der Mixed-SM in Arlesheim mit seinem Team von Glarus und am vergangenen Wochenende Silber an der Einzelmeisterschaft in Arlesheim. Wir gratulieren herzlich zu diesen Erfolgen.

Senioren 2 SM vom 11. – 14. Februar 2016 in Wetzikon

mit etwas Verspätung der Original-Bericht des Bern Inter Teams:
„Unser Team mit Skip Fritz Pulfer, Third Peter Berset, Second Rolf Steinhauer (für den verletzten Armin Grübel) und Lead Pierre Tavernini erreichte an der Senioren 2 SM, trotz guten Leistungen in der sogenannten «Hammer-Gruppe» (unter anderem mit dem neuen Schweizermeister Karnusian) den angestrebten Viertelfinal nicht. Wir blicken dabei aber auf spannende Spiele zurück und manchmal fehlte halt auch das dringend benötigte Wettkampfglück. Nichtsdestotrotz werden wir die gesammelten Erfahrungen bündeln und nächstes Jahr wieder angreifen.“

Team Wittwer gewinnt diesjährigen Kiener’s Crash Cup

Die Entscheidung fiel im Final gestern Abend im 7. End. Nach zuvor ausgeglichenem Spiel gelang es dem Team Wittwer, mit einem 4-er Haus wegzuziehen, das Team Schneider vermochte im letzten End nicht mehr zu kontern. Somit konnte des Team Wittwer (Hanspeter und Marcel Burkhalter, Fredi Dällenbach, Matthias Lüthi, Christine Roth und Reto Wittwer) den Siegerpokal des Crash-Cup in die Höhe stemmen, herzliche Gratulation!

KCCS

Nach dem lange engen Final belegt Team Schneider den ehrenvollen 2. Platz in unserer Klubmeisterschaft, auch ihnen herzliche Gratulation! Im Spiel um Platz 3 setzte sich schliesslich das Team Pauli gegen das Team Berset klar durch.

Im Anschluss genossen alle anwesenden Interistas einen kurzen Apéro, bevor wir dann den Crash-Cup und auch die Curling Saison 15/16 mit dem traditionellen Pastaessen gemütlich abschlossen (zugegebenermassen leicht gestört durch die ständigen, nervösen Handy-Abfragen des SCB-Resultats, die gestern Abend bei einem Teil der Anwesenden für leichte Nervosität und sogar Hektik sorgten…).

Herzlicher Dank gebührt dem Spielleiter Matthias Lüthi, welcher den Crash Cup diese Saison zum ersten Mal organisiert hat, vor allem aber unserem Titelsponsor, Hanspeter Kiener, der die Duchführung unserer Klubmeisterschaft seit Jahren unterstützt, Merci Hanspeter!

Ich wünsche allen einen schönen Frühling und Sommer, wir sehen uns spätestens im September wieder, häbets guet!

KCC-Final Schneider – Wittwer

Nachdem sich im 2. Halbfinalspiel Team Schneider deutlich gegen Team Pauli durchgesetzt hat, kommt es am 17. März zu den folgenden Paarungen:

Spiel um den Meistertitel: Schneider – Wittwer
Spiel um Rang 3: Berset – Pauli

Erster KCC-Finalist gekürt

Nach einem spannenden Spiel setzte sich Team Wittwer mit dem letzten Stein 7:6 gegen Team Berset durch und schaffte damit als erstes Team den Einzug in den Final. Den Gegner machen morgen Abend die Teams Pauli und Schneider unter sich aus.