Saison-Rückblick

Nachdem nun unsere Website wieder voll funktionsfähig ist, möchte ich noch eine kurze Bilanz unserer BCM-Saison ziehen: das Team Inter 1 (Skip Theo Schneider) kämpfte bis zum letzten Spiel um den Meistertitel und belegte schliesslich Rang 3. Knapp dahinter gab’s Rang 5 für Inter 3 (Skip Max Winiger). Weniger gut lief’s Inter 2 (Skip Koni Schneider), das nach Rang 11 den Abstieg in die B-Liga antreten muss. Die Teams Inter 4 (Skip Mario Flückiger) und Inter 5 (Skip Peter Berset) belegten beide Rang 7 in ihren Gruppen der B-Liga. In der C-Liga gibt es zwei Aufstiege zu feiern: sowohl Inter 7 (Skip Christian Gammeter) als auch das neu formierte Team Inter 9 (Skip Rolf Steinhauer) belegten in ihrer Gruppe Rang 2 und dürfen somit in der nächsten Saison in der B-Liga antreten. Auch das Team Inter 6 (neu mit Skip Fredi Dällenbach anstelle von Reto Wittwer) klassierte sich noch in der 1. Hälfte seiner Gruppe und erkämpfte den guten 6. Rang. Team Inter 8 (Skip Matthias Lüthi) schliesslich musste sich mit dem unbefriedigenden Rang 10 begnügen.

Alles in allem also eine recht erfolgreiche BCM-Saison, und im Hinblick auf die Saison 2017/18 erwartet uns ein richtiges Gedränge von Inter-Teams in der B-Liga:-)

Soweit das Schlusswort eures Spikos zur Saison 2016/17. Zumindest was das Geschehen auf der CBA angeht: für unsere Clubmitglieder Cristina Lestander, Anna Müller, Jenny Perret und Martin Rios steht ja schon bald noch die Reise nach Lethbridge (Kanada) an. Vom 22. bis 29. April kämpfen dort Cristina und Anne mit ihrem Team um den Weltmeistertitel bei den Seniorinnen, während Jenny und Martin die Schweizer Farben bei der Mixed-Doubles WM vertreten. Allen vier wünschen wir auf diesem Weg „guet Stei“. Bereits jetzt gibt’s aber Spitzencurling zu sehen: noch bis am 9. April findet die Herren-WM in Edmonton statt.

Team Wittwer gewinnt diesjährigen Kiener’s Crash Cup

Die Entscheidung fiel im Final gestern Abend im 7. End. Nach zuvor ausgeglichenem Spiel gelang es dem Team Wittwer, mit einem 4-er Haus wegzuziehen, das Team Schneider vermochte im letzten End nicht mehr zu kontern. Somit konnte des Team Wittwer (Hanspeter und Marcel Burkhalter, Fredi Dällenbach, Matthias Lüthi, Christine Roth und Reto Wittwer) den Siegerpokal des Crash-Cup in die Höhe stemmen, herzliche Gratulation!

KCCS

Nach dem lange engen Final belegt Team Schneider den ehrenvollen 2. Platz in unserer Klubmeisterschaft, auch ihnen herzliche Gratulation! Im Spiel um Platz 3 setzte sich schliesslich das Team Pauli gegen das Team Berset klar durch.

Im Anschluss genossen alle anwesenden Interistas einen kurzen Apéro, bevor wir dann den Crash-Cup und auch die Curling Saison 15/16 mit dem traditionellen Pastaessen gemütlich abschlossen (zugegebenermassen leicht gestört durch die ständigen, nervösen Handy-Abfragen des SCB-Resultats, die gestern Abend bei einem Teil der Anwesenden für leichte Nervosität und sogar Hektik sorgten…).

Herzlicher Dank gebührt dem Spielleiter Matthias Lüthi, welcher den Crash Cup diese Saison zum ersten Mal organisiert hat, vor allem aber unserem Titelsponsor, Hanspeter Kiener, der die Duchführung unserer Klubmeisterschaft seit Jahren unterstützt, Merci Hanspeter!

Ich wünsche allen einen schönen Frühling und Sommer, wir sehen uns spätestens im September wieder, häbets guet!